Wissenswertes

Das an ungesättigten Fettsäuren und vitaminreiche Olivenöl gilt seit den Zeiten der alten Ägypter nicht nur als unersetzliches Grundnahrungsmittel, sondern darüber hinaus als Arznei und Kosmetikum mit vielfältigen positiven Eigenschaften. Im alten Rom galten Massagen mit Olivenöl als „verjüngendes Bad“. Weiterhin wurde Olivenöl als Naturkosmetikum für die Haarpflege und den Erhalt der natürlichen Haarfarbe empfohlen und wurde zur Unterstützung der Wundheilung sowie zur Behandlung von Verbrennungen eingesetzt. Darüber hinaus zeigt Olivenöl eine weichmachende und entzündungshemmende Wirkung auf die Haut.

 

 

Nachfolgend einige empfohlene Anwen-
dungsweisen aus der traditionellen Überlieferung.


Olivenöl für die Haare

Olivenöl für die Haut

Olivenöl für die Lippen

Olivenöl für die Nägel

Badeöl